Fotogalerie der "Drebkauer-Ansichten"

Quelle LAUSITZER RUNDSCHAU vom 29.06.2009 Angefangen mit einem Handhebelwagen Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Laubst haben das 100-jährige Bestehen ihrer Wehr beim 33. Dorffest in Laubst gefeiert. Mit einem Umzug durchs Dorf begann das Fest anlässlich des 100jährigen Bestehens der Feuerwehr Laubst. Mit einem Korso vieler Fahrzeuge der Feuerwehren der Stadt Drebkau wurde Sonnabendmittag der Auftakt für ein fröhliches Fest gemacht. Steffen Glinzk wurde während des Festappells zum Löschmeister befördert. Der 37-Jährige hat genau ein Jahrzehnt seiner Feuerwehr miterlebt und aktiv mitgestaltet. „Es waren viele Lehrgänge und Qualifizierungen nötig, um diesen Dienstgrad zu erreichen“, sagte der Familienvater stolz nach seiner Ehrung. Am meisten habe sich aber wohl seine fünfjährige Tochter Anne gefreut. Der Elektriker erinnert sich noch gut an den Feldbrand hinter seinem Haus vor wenigen Jahren, aber auch an die vielen Einsätze als Maschinist bei der Freiwilligen Feuerwehr Drebkau/Kausche. „Bei den Drebkauern fehlten Einsätzkräfte, und da habe ich mich bereit erklärt, auszuhelfen“, erklärte Steffen Glinzk. Seine Frau Yvonne unterstütze ihn. Ortsvorsteherin Ute Schmidt würdigte die Feuerwehrmänner und berichtete aus der Geschichte: „Vor 100 Jahren hat alles mit einem Handhebelspritzenwagen angefangen, der bis zum Jahr 1954 im Einsatz war.“ Heute haben die Laubster einen Motorspritzenanhänger als Einsatztechnik. „Das ist natürlich nicht ausreichend. Wir bemühen uns um eine bessere Ausstattung aller Feuerwehren der Stadt“, versprach Bürgermeister Harald Altekrüger (CDU). Kreisbrandmeister Wolfhard Kätzmer überreichte den 17 Laubster Kameraden die Ehrenurkunde des Landkreises. Ingrid Standke übermittelte die Grüße des Kreisfeuerwehrverbandes ebenfalls mit einer Ehrenurkunde. Falk Skorna, der sowohl als Stadtbrandmeister als auch als Vorsitzender des Traditionsvereines „Eiche“ Laubst gratulierte, hatte noch eine besondere Überraschung für die Geburtstagskinder: Im Auftrag des Traditionsvereines überreichte er jedem Laubster Feuerwehrmann eine Feuerwehr-Schirmmütze. Viele Gäste besichtigten auch die Ausstellung zur 100-jährigen Laubster Feuerwehrgeschichte, die von Traudel und Johann Killer zusammengetragen worden ist. Marion Hirche Fotos: Die Laubster und Karsten Klante
This website is using cookies. The Cookie Law Accept

0 comments

Add a comment